Anarchy-Stern A black/red

9,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Das Motiv ist auf folgenden Textilien erhältlich:

Shirt:   Fruit of the Loom Classic Valueweight         Neutral-Fairtrade-Shirt          Frauen-Shirt Fruit of the Loom

Kapuzenpullover:   Fruit of the Loom Leightweight Hooded

 

Neutral® bietet Bekleidung mit sozialem und ökologischem Wert und das in Premiumqualität. Die Shirts werden in modernem Design aus 100% organischer Fairtrade-Baumwolle hergestellt. Mit Sitz in Kopenhagen, und der alleinigen Herstellung in Indien ist Neutral® ein marktführender Hersteller von nachhaltiger Kleidung.
Alle Neutral® Produkte werden nach den höchsten sozialen, ethischen und ökologischen Standards hergestellt und zertifiziert. Allein, erfüllt keines der Zertifikate die Kriterien einer verantwortungsvollen Produktion von Neutral. In Kombination allerdings werden alle relevanten Stationen für die gesamte Lieferkette vom Baumwollfeld bis zum Endprodukt angesprochen. Die Zertifikate stellen durch die Definition und Überwachung von externen Organisationen sicher, dass alle Neutral® Produkte fair gehandelt sind. Auf diese Weise sind die Zertifikate mehr als adrette Stempel. Sie sind ihre unabhängige Garantie dafür, dass alle Neutral® Produkte mit echter Wertschätzung für Mensch und Planet hergestellt wurden. Das nennt Neutral® Certified Responsibility™.


Fruit of the Loom ist einer der weltweit größten Hersteller für unbedruckte Textilien. Fruit of the Loom war einer der ersten konventionellen Hersteller, welcher im Rahmen der neuen Produktionsstätte in Marokko, Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen zu seinen eigenen Grundsätzen zählte. Anfangs ging FOTL lediglich eine  Sellbstverpflichtung durch den sog. "Fruit Code" ein, seit 2013 sind zusätzlich alle Kleidungsstücke WRAP-Zertifiziert. Mehr Infos zur sozialen Verantwortung findet ihr hier:

http://socialresponsibility.fruitoftheloom.eu

Fruit of the Loom bietet seinen Mitarbeitern eine Palette von Vergünstigungen an. Dazu zählen kostenlose Transportmittel für den Weg zur Arbeit oder Frühstück bzw. stark subventionierte Mahlzeiten in der Kantine, regelmäßige medizinische Versorgung und zum Teil auch Kinderbetreuung im firmeneigenen Kindergarten. ArbeiterInnen haben Zugang zu Spar- und Kreditprogrammen. Die Löhne sind doppelt so hoch wie die nationalen Mindestlöhne.